Lutz Mustermeier
Mustergasse 1
12345 Musterhausen

Bewerbung als Biologe

Kurzprofil

Abitur an dem Goethe-Gymnasium in Hagen; Studium der Biologie an der Humboldt-Universität Münster mit Abschluss zum Diplom-Biologen magna cum laude und Dissertation zum promovierten Biologen (Doktorvater Prof. Dr. Peter Hauschütz, Berlin) Hauptfach Ökologie, als Nebenfächer Botanik und Mikrobiologie und organische Chemie; Mitarbeit an zahlreichen Forschungsgruppen (auch international) im Bereich des Umweltschutzes und der Mikrobiologie; Auslandspraktika in USA und Frankreich; Fachpublikationen zum Thema Umweltschutz, Flora und Fauna und Gesundheit. Beschäftigung am Forschungsinstitut Heidenholz, Zentrum für biologische Forschung in Minden; Erforschung der Kausalität zwischen Umweltgiften und Krankheitssymptomen; Laborforschung, Messtechnik, Statistik; Auswertungen;
Arbeit mit diversen speziellen Softwareprogrammen wie DNS-Counter, BioStat 3.0,
Biochemie Repertorium 1.5 und anderen;
Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch, Italienisch, Latein und Neugriechisch;

Fähigkeiten/Kenntnisse

• Botanik
• Zoologie
• Ökologie
• Genetik
• Mikrobiologie
• Organische Chemie
• Biochemie
• Anorganische Chemie
• Physikalische Chemie
• Physik
• Mathematik
• Biometrie
Eigenschaften
• Wissbegierig
• Gewissenhaft
• Gründlich
• Belastbar
• Teamfähig

Sprachen
• Deutsch (Muttersprache)
• Englisch, sehr gut in Wort und Schrift
• Französisch, gut
• Italienisch, gut
• Latein (Latinum)
• Neugriechisch (Graecum)
Werdegang
Heidenholz, Zentrum für biologische Forschung in Minden 2006 – bis jetzt
Biologe in der Umweltforschung;
Forschungen über die Kausalität zwischen Umweltgiften
und Krankheitssymptomen; Laborforschung, Messtechnik,
Statistik; Auswertungen; Beschaffung von Fördergeldern;
Public Relations; Pressemitteilungen und Fachveröffentlichungen

Promotion und Veröffentlich der Doktorarbeit 2006
an der Humboldt-Universität, Münster
Doktorvater: Prof. Dr. Peter Hauschütz, Berlin

Studium der Biologie an der Humboldt-Universität Münster 2000 – 2006
mit Abschluss zum Diplom-Biologen magna cum laude und
Dissertation zum promovierten Biologen
Hauptfach Ökologie, als Nebenfächer Botanik und Mikrobiologie
und organische Chemie;
Mitarbeit an zahlreichen Forschungsgruppen (auch international)
im Bereich des Umweltschutzes und der Mikrobiologie;
Auslandspraktikum bei Biological Center, Santa Barbara in
Kalifornien/USA
und Frankreich;
Fachpublikationen zum Thema Umweltschutz, Flora und
Fauna und Gesundheit im Kontext zu Umwelteinflüssen

Goethe-Gymnasium in Hagen 1991 – 2000
mit Abschluss Abitur (828 Punkte)
Teilnahme an Biologie und Chemie AG;
Forschungsteam Hagener Moor.